Artikel » IEFSF 2014 » Kleine Chinesin als große Kämpferin Artikel-Infos
   

  Kleine Chinesin als große Kämpferin
26.08.2014 von Klaus Steffan

Was für ein Tag für Shen Yang. Nach ihrer Auftaktniederlage zeigte sich die 25 Jahre alte Chinesin zur gestrigen Doppelrunde topfit. Am Vormittag rang sie die Polin Monika Socko in einem langen Turmendspiel letztlich souverän nieder, am Nachmittag, in Runde drei, behauptete sie sich in einer wahren Schlacht gegen Ketino Kachiani-Gersinska. Der aufreibende, mehr als vierstündiger Kampf wogte auf und ab und begeisterte auch die Kommentatoren im Hotelfoyer.
Kachiani schien mit den schwarzen Steinen eigentlich fast schon bereit zum Mattangriff, wählte dann aber mit 23….Dd7 statt dem Manöver Df6-h6 eine positionellere Fortsetzung. Trotzdem behielt sie die Initiative und hätte mit dem spektakulären Damenopfer 40. .. Df4 wohl den entscheidenden Schlusspunkt setzen können. So aber rettete sich Shen Yang mit späterem Damentausch in ein Endspiel, in dem ihre Freibauern auf der a- und b-Linie entschieden.
Freud und Leid lagen bei Monika Socko dicht beieinander. Erst unterlag sie Shen Yang, ehe am Nachmittag die Georgierin Lela Javakhishvili einen Angriff vom Zaun brechen wollte. Schnell setzte sie ihren h-Bauern bis nach h5 in Marsch. Es drohte die Öffnung der h-Linie. Dann aber zögerte Weiß einen Augenblick zu lange und Socko konnte die Lage beruhigen. Und plötzlich wendete sich das Blatt. Mit einem starken Qualitätsopfer brachte sich Socko endgültig auf die Siegerstraße – am Ende stand Weiß völlig hilflos da.
„Wer angreifen will, muss dies mit aller Konsequenz tun und nicht auf halbem Wege stehen bleiben“, sagte der Erfurter Großmeister Thomas Luther, „Weiß hätte konsequent hxg6 ziehen müssen. So wurde Lela Javakhishvili noch bestraft.“
Mit zwei Unentschieden überstand Lokalmatadorin Elisabeth Pähtz die Doppelbelastung unbeschadet, sie hat derzeit drei Remis auf ihrem Konto.
Spitzenreiterin nach drei Runden bleibt die Georgierin Bela Khotenashvili, die sich nach ihren beiden Auftaktsiegen auch mit Ketevan Arakhamia-Grant einen langen Kampf lieferte, der letztlich remis endete.
In der zweiten Runde war es eine 14-Jährige, die alle Aufmerksamkeit auf sich zog. Teodora Rogozenco, die Tochter des Neu-Bundestrainers, brachte im Turnier der Juniorinnen mit ihrer beherzt vorgetragenen Angriffspartie gegen die Norwegerin Monika Machlik sogar die anwesenden Großmeister zum Staunen. „So kompromisslos muss man sein“, sagte Thomas Pähtz, „das ist der große Vorzug der Jugend.“ Auch Großmeisterkollege Thomas Luther lobte die Konsequenz des weißen Aufbaus: „Teodora hat mutig nach vorn gespielt.“
Um ein Haar hätte auch Alina Zahn – sie hatte zum Auftakt eben jene Teodora Rogozenco bezwungen - ihren zweiten Punkt verbucht. Gegen Ezgi Nezihe Menzi stand die Erfurterin auf Gewinn, ließ in Zeitnot im Endspiel die Gegnerin allerdings ins Endspiel entwischen. In Runde drei unterlag Alina Zahn im deutschen Duell Tran My Linh, die nun mit 2,5 Punkten hinter Überraschungsspitzenreiterin Edit Machlik aus Norwegen auf Platz drei liegt.


Anmerkungen von GM Thomas Luther

(1) Rogozenco,Teodora (2026) - Machlik,Monika (2081) [E39]
1st Erfurt Women 2014 - Junior Erfurt (2), 26.08.2014
[Robot 11]

1.d4 Sf6 2.c4 e6 3.Sc3 Lb4 [Nimzo-Indisch! Eine ganz klassische Eröffnung!]

4.Dc2 0–0 5.Lg5 c5 6.dxc5 Da5 [Schwarz legt die Partie sehr riskant an.]

7.Lxf6 [Weiß nutzt die Gelegenheit, die schwarze Königsstellung aufzureißen.]

7...gxf6 8.Tc1 Dxa2 9.e3 Da5 10.Ld3 h6 11.Sf3 Lxc3+ 12.bxc3 Sa6 13.g4! [Weiß geht zum Angriff über!]

13...Kg7 14.h4 Th8 15.g5 hxg5 16.Tg1 Sxc5 17.hxg5 f5 18.Lxf5 [Alle schwarzen Figuren sind am Damenflügel, daher ist der weiße Angriff so gefährlich.]

18...b6 19.Dd1 Sb3 20.Le4 Sxc1 21.Dd4+ e5 22.Sxe5 Sb3 23.Dd6 Da1+ 24.Ke2 Db2+ 25.Kd1 Dxf2 [Zu riskant! Besser wäre ein weiteres Damenschach gewesen, um die Partie auf Dauerschach anzulegen.]

26.Sf3 Th3 27.Df6+ Kf8 28.Dd8+ Kg7 29.Df6+ Kf8 30.g6 Txf3 31.g7+ [Diagramm



und matt im nächsten Zug! Eine schöne Angriffspartie!]

1–0


Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
0 Kommentar(e)   kommentieren
Wertung ø 4,00
1 Stimme(n)
Seitenanfang nach oben