IEFSF 2017
Ein Schachspieler leitet das größte Bahnunternehmen Mitteleuropas
29.03.2017 - 21:24

Durch die Ernennung zum Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Bahn am 22. März, ist mit Richard Lutz ein Schachspieler an die Spitze eines der größten deutschen Unternehmen gerückt. Nach knapp sieben Jahren als Vorstand Finanzen und Controlling beerbte er am 30. Januar 2017 den zurückgetretenen Bahnchef Rüdiger Grube zunächst kommissarisch. Am Mittwoch gab der Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, Alexander Dobrindt, die Ernennung Lutz‘ zum Chef des bundeseigenen Konzerns vor der Presse bekannt.

Mehr ...

Hier ein paar Bilder vom 1. Frauenschachfestival 2014 in Erfurt, wo Lutz als Sponsor der Bahn AG vor Ort war...


Klaus Steffan


gedruckt am 22.08.2017 - 01:50
http://www.frauenschachfestival-erfurt.de/include.php?path=content&contentid=155