Artikel » IEFSF 2014 » Steckbrief Lilit Mkrtchyan Artikel-Infos
   

  Steckbrief Lilit Mkrtchyan
05.04.2014 von Klaus Steffan




Steckbrief Lilit Mkrtchyan

Name: Mkrtchyan
Vorname: Lilit
Geburtsjahr: 1982
Verein: SC Dillingen/Bad Königshofen
Elo: 2456
Titel:WGM, IM



-verheiratet mit dem Deutschen Oberligaspieler Johannes Sperr
-Ausbildung und Abschluss als ASIPC (Armenisches Institut für Sport und Kultur)
-Schachkarierre: seit 1997 Profischachspielerin. Trainiert wurde sie an der armenischen Schachakademie http://www.chessacademy.am/index.php?Page=Students&Lang=1

Sportliche Erfolge:
-1997 Vizeweltmeisterin U16
-Vizeeuropameisterin 2002 und 2009
-Bronzemedaillengewinnern bei der Europameisterschaft 2006 und 2013
-Bronzemedaillengewinnern der Schnellschacheuropameisterschaften 2011
-Europamannschaftsmeister mit den armenischen Nationalteam 2003 und Bronze in 2007
-Seit 1996 Mitglied der armenischen Nationalmannschaft.
-Viertelfinale der Weltmeisterschaften 2008 in Nalchik
-mehrfache Armenische Meisterin




1. Was reizt Dich am Erfurter Festival?
Es ist sehr spannend an einem Schachfestival teilzunehmen, was nur aus Frauen besteht.

2. Mit welchem Ziel gehst Du ins Turnier?
Es wird ein sehr starkes Turnier für mich werden. Mein Ziel ist es gutes Schach zu spielen und am Ende ein ordentliches Resultat abzuliefern.

3. Was war Dein bisher größter schachlicher Erfolg?
Zweimalige Vizeeuropameisterin 2003 in Varna und 2009 in St.Petersburg

4. Was weißt Du von Erfurt?
Ich hatte schon einmal vor kurzem das Vergnügen mit meinem Mann nach Erfurt zu kommen. Meine Freundin Elisabeth Pähtz lud uns damals zu einer Stadtbesichtigung ein und zeigte uns die schönsten Sehenswürdigkeiten. Der Dom, die vielen Kirchen und Türme, die alte Synagoge und vor allem die Krämerbrücke mit ihren kleinen Läden waren sehr beeindruckend.

5. Was willst Du in Erfurt unbedingt sehen?
Ich möchte wieder durch die schöne Altstadt schlendern und mir die vielen interessanten Sehenswürdigkeiten vom meinem Besuch im letzten Jahr anschauen.

6. Auf welche Begegnung mit einer Spielerkollegin freust Du Dich/
Ich verstehe mich mit allen der spielenden Teilnehmerinnen sehr gut und freue mich sie alle wiederzusehen.

7. Wie bist Du auf das Turnier aufmerksam geworden?
Elisabeth Paehtz erzählte mir von dem Turnier



Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
0 Kommentar(e)   kommentieren
Wertung ø 5,00
1 Stimme(n)
Seitenanfang nach oben